Show Less
Restricted access

«Doch ich krümm mich um alles, was lebt»

Wolfdietrich Schnurres lyrisches Schaffen

Series:

Ilse-Rose Warg

Der Nachkriegsautor Wolfdietrich Schnurre wirkte entscheidend bei der Gründung der «Gruppe 47» mit. Seine Kurzgeschichten und Gedichte werden in Gymnasien und Universitäten in vielen Ländern als Schultexte diskutiert. Im vorliegenden Buch dienen bisher wenig bekannte biographische Daten des Autors zur Interpretation von Gedichten und geben Hinweise, warum Schnurre sein Thema «Anteilnahme und Verständnis für den Mitmenschen» unaufhörlich literarisch verarbeitet. Dabei wird hervorgehoben, wie Schnurres Konzept von der menschlichen Würde und Vergänglichkeit dazu beiträgt, seine Besorgnis um den erniedrigten und bedrängten Menschen darzustellen.