Show Less
Restricted access

Pavel Kohout und die Metamorphosen des sozialistischen Realismus

Series:

Veronika Ambros

In der frühen Phase seines Werks gilt der Schriftsteller Pavel Kohout als das Sinnbild des tschechischen sozialistischen Realismus. Dies trifft auch für sein dramatisches Werk Anfang der fünfziger Jahre zu. Während die Prosa vor allem des sowjetischen sozialistischen Realismus des öfteren untersucht worden ist, wurde dem Drama kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Die vorliegende Arbeit stellt sich die Aufgabe den Dramatiker Kohout sowohl im Kontext der Tschechischen literarischen Tradition als auch im Hinblick auf die Spezifik des tschechischen sozialistischen Realismus vorzustellen. In diesem Zusammenhang werden auch Themen wie die tschechische nationale Wiedergeburt, die Avantgarde oder die neueste tschechische Literatur (Havel, Kundera) behandelt.