Show Less
Restricted access

Adorno und Derrida

Oder Wo Liegt Das Ende Der Moderne?

Series:

Holger Matthias Briel

Der hier vorliegende Text beschäftigt sich mit den ästhetischen Theorien Theodor Adornos und Jacques Derridas. Der erste Teil der Arbeit untersucht Derridas Dissémination und Adornos Ästhetische Theorie in bezug auf deren Angaben zur Ästhetik. Im zweiten Teil der Arbeit geht es dann um die Anwendungen dieser Theorien, wobei Adornos Essays über Stefan George und Derridas Text zur Lyrik Paul Celans, Schibboleth, diakritisch überprüft werden. Auf der Basis dieses Vergleiches werden dann die jeweiligen Positionen und Probleme beider Ansätze kritisch in Relation zueinander gesetzt. Diese Analyse bedingt den anschliessenden notwendigen Versuch, Derridas textimmanenten Ansatz einer gesellschaftstheoretischen Philosphie Adorno'scher Prägung zuzuführen.