Show Less
Restricted access

Sechs Stücke nach Stücken

Zu den Bearbeitungen von Peter Hacks

Series:

Margo Light Bosker

Peter Hacks - einer der erfolgreichsten DDR-Schriftsteller - hat eine Vorliebe für die Bearbeitung. Diese Studie bespricht sechs seiner Bearbeitungen aus den Jahren 1957 bis 1983. Die Kindermörderin, Polly, Noch einen Löffel Gift, Liebling?, Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern, Pandora und Barby werden unter Berücksichtigung der Sprache, der Charaktere, der Struktur und des Humors analysiert und mit ihren Vorlagen sowie mit Hacks' theoretischen Bearbeitungsgrundsätzen verglichen. In der Darstellung der Gesellschaftskritik in diesen Stücken ist Hacks' zunehmende Enttäuschung in bezug auf die späte DDR-Gesellschaft hinter dem Humor und Witz deutlich erkennbar.