Show Less
Restricted access

Der Widerstand Kardinal Merciers gegen die deutsche Besetzung Belgiens 1914-1918

Ein Beitrag zur politischen Rolle des Katholizismus im ersten Weltkrieg

Series:

Ilse Meseberg-Haubold

Der Erzbischof von Mecheln Kardinal Mercier war im ersten Weltkrieg der Repräsentant des Widerstands des besetzten Gebiets Belgiens. An den Auseinandersetzungen der deutschen Behörden mit Mercier werden Ziele der deutschen Belgienpolitik, der politischen Rolle des deutschen Katholizismus im ersten Weltkrieg und der vatikanischen Neutralitätspolitik deutlich.
Aus dem Inhalt: Zur Biographie Kardinal Merciers - Deutschland und Belgien in den ersten Kriegsmonaten - Merciers Weihnachtshirtenbrief von 1914 «Patriotisme et Endurance» - Zur Wahl Benedikts XV. 1914 - Das belgische Kollektivschreiben 1916 - Mercier und die Friedensfrage 1915/1916 - Zur deutschen Flamenpolitik im ersten Weltkrieg - Zur Frage der Wiederanknüpfung der Beziehungen zwischen deutschem und belgischem Katholizismus nach 1918.