Show Less
Restricted access

Otto Fürth

Das dramatische Werk der Wiener Jahre und Prosa im Exil

Series:

Ursula Macris

Das Buch bietet einen ersten Überblick über das Leben und Schaffen des aus Böhmen stammenden Autors Otto Fürth (1894-1979). Nach Jahren russischer Kriegsgefangenschaft machte sich Fürth im Wien der zwanziger und dreißiger Jahre einen Namen als Verfasser unterhaltsamer Komödien. Die erfolgreichste unter ihnen, Der Mann ohne Privatleben, wurde 1931 im Volkstheater uraufgeführt. Nach der Emigration (1939) baute sich Fürth in den Vereinigten Staaten eine neue Existenz auf. Die Prosawerke der Kriegs- und Nachkriegszeit zeigen den gefährdeten Menschen, aber auch die hoffnungsvolle Vision einer Menschheit, die über das Primitive und Grausame siegt und zu wahrer Humanität vorstößt.