Show Less
Restricted access

Selbstverwirklichung/Selbstverneinung

Rollenkonflikte im Werk von Hebbel, Ibsen und Strindberg

Series:

Herlinde Nitsch Ayers

Die weiblichen Charaktere der Dramatiker Hebbel, Ibsen und Strindberg reflektieren das Autonomiestreben der Frau im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sie enthüllen aber auch die Tatsache, daß die Autoren der Emanzipation mit gemischten Gefühlen entgegensahen, weshalb ihr Frauenbild durchaus ambivalent ist: Heilige oder Hure? Opfer oder Rächerin? Eine Heldin kann beides sein.