Show Less
Restricted access

Die Romane Hugo Loetschers im Spannungsfeld von Fremde und Vertrautheit

Series:

Romey Sabalius

Hugo Loetscher (*1929) ist einer der prominentesten und einflußreichsten deutschsprachigen Schweizer Autoren der Generation nach Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt. Die vorliegende Studie ist die erste umfassende Arbeit zu Loetschers Werk. Im Vordergrund der Betrachtung stehen die sieben Romane des Autors, wobei im Kontext der Analyse auch auf dessen weitere belletristische und journalistische Arbeit eingegangen wird. Den Rahmen dieser Untersuchung bildet Loetschers Auseinandersetzung mit der Fremde - mit dem Andersartigen ferner Kulturen und Lebensweisen, aber auch mit dem Befremdenden in der heimatlichen Schweiz.