Show Less
Restricted access

Mexiko im Werk von Bodo Uhse. Das nie verlassene Exil.

Series:

Renata von Hanffstengel

Bodo Uhse - der ewige Exilant, geflohen aus Deutschland 1933, aus Frankreich 1939, kam über Spanien und die USA nach Mexiko. Nach seiner Rückkehr in die DDR durfte er nicht zugeben, in Mexiko glücklich gewesen zu sein. Seine stete Sehnsucht dorthin und nach einer großen Liebe inspirierten seine späten Werke, einige der Mexikanischen Erzählungen und Sonntagsträumerei in der Alameda. Die Problematik eines schöpferischen, sensiblen Menschen im Getriebe von vier Phasen der deutschen Geschichte versucht das vorliegende Werk aufzuspüren und zu analysieren.