Show Less
Restricted access

Auflehnung im Romanwerk Herman Melvilles

Series:

Manfred Siebald

Die Frage nach den Ursachen, Formen und Wirkungen der Auflehnung in den zehn Romanen Melvilles (Billy Budd eingeschlossen) ist von zentraler Bedeutung für die Interpretation der Einzelwerke und für eine Erörterung der geistigen, literarischen und religiösen Entwicklung ihres Autors. Die Untersuchung schliesst Ausprägungen und Begrenzungen der Auflehnung als eines stofflichen Elementes im Romangeschehen ebenso ein wie die theoretische Reflexion der jeweiligen Erzähler über Notwendigkeit und Möglichkeit von Rebellion und Revolution.
Aus dem Inhalt: Einzeluntersuchungen der Romane in chronologischer Folge, wobei Auflehnung im zwischenmenschlichen, sozialen, politischen, philosophischen und religiösen Bereich aufgezeigt und auf die sich wandelnde Weltsicht Melvilles bezogen wird.