Show Less
Restricted access

Der Negermythos am Ende des 18. Jahrhunderts in Deutschland

Eine Analyse der Rezeption von Reiseliteratur über Schwarzafrika

Series:

Uta Sadji

Der Negermythos am Ende des 18. Jahrhunderts in Deutschland ergibt sich aus der Gesamtheit der stilisierten und vereinfachten Bilder von Afrika und seinen Bewohnern, sowohl in den deutschen Ausgaben von ausländischen Reisewerken als in den zahlreichen zeitgenössischen deutschen, heute meist vergessenen Schriften zum selben Thema. In ihrem Kompromiss zwischen gegebenen Fakten und Erfundenem geben die Elemente dieses Mythos nicht so sehr Aufschluss über Afrika und die Neger - seien sie Freie oder Sklaven, - als vielmehr über die Persönlichkeit des jeweiligen Schriftstellers und die historisch-ökonomische Situation Deutschlands.
Aus dem Inhalt: Die Reiseliteratur im Deutschland der Aufklärungsepoche - Die deutschen Uebersetzungen französischer Reisebeschreibungen - Deutsche Texte über Afrika und die Neger (Schott, Herder, Sömmering, Blumenbach, Einsiedel).