Show Less
Restricted access

Sexualität in der Pädagogik des späten 18. Jahrhunderts

Series:

Hilke Hentze

In dieser Studie werden nahezu alle vielgelesenen Äusserungen zu sexuellen Fragen aus den Jahren 1762 bis 1806 untersucht und vor ihrem Zeithintergrund analysiert. Bei der Beschäftigung mit bekannten Pädagogen wie Rousseau («Emile»), Pestalozzi, Kant und Jean Paul sowie den Philanthropen, eignet sie sich zum Nachschlagen für den im allgemeinen vernachlässigten Bereich der Sexualität. Durch den Nachweis der Wichtigkeit der sexuellen Thematik für das jeweilige pädagogische Konzept wird dem Irrtum begegnet, die «klassischen Pädagogen» hätten nichts oder nur wenig zur Sexualität geschrieben.