Show Less
Restricted access

Heimat in Horst Bieneks Gleiwitzer Tetralogie

Erinnerungsdiskurs und Erzählverfahren

Series:

Thomas B. Ahrens

Die vorliegende Studie befaßt sich mit Horst Bieneks vier autobiographischen Gleiwitzer Romanen Die erste Polka (1975), Septemberlicht (1977 ), Zeit ohne Glocken (1979) und Erde und Feuer (1982), die im größeren Zusammenhang der Debatte um das im Deutschen so kontroverse Wort Heimat untersucht werden. Der Band analysiert, wie Bienek in der Tetralogie seine Kindheitserinnerungen und die Judenverfolgung im Dritten Reich narrativ verknüpft, um in einer Synthese aus traditionellem und kritischem Heimatroman zu einer eigenen Aufarbeitung der jüngsten deutschen Vergangenheit zu gelangen.