Show Less
Restricted access

Die regionalpolitische Bedeutung industrieller Verbundsysteme und die Beeinflussung der Standortentscheidung

Dargestellt am Beispiel Südwestdeutschland

Series:

Georg Kost

Gegenstand der Untersuchung sind Unternehmen mit mehreren Produktionsstätten. Unter regionalpolitischen Gesichtspunkten werden die Vor- und Nachteile herausgearbeitet, die diese Unternehmen für eine zielgerichtete Entwicklung räumlicher Industrialisierungsprozesse aufweisen. Darüber hinaus erfolgt anhand einer empirischen Ueberprüfung eine Effizienzanalyse des in der BRD angewandten wirtschafts- und regionalpolitischen Instrumentariums zur Beeinflussung der Standortwahl dieser Unternehmen sowie die Herausarbeitung davon abgeleiteter Verbesserungsvorschläge.
Aus dem Inhalt: Betriebswirtschaftliche Analyse industrieller Verbundsysteme und Ableitung eines Raummodells - Regionalpolitische Beurteilung charakteristischer Verbreitungsmuster - Effizienzanalyse des wirtschafts- und regionalpolitischen Instrumentariums zur Beeinflussung der Standortwahl.