Show Less
Restricted access

Die Privatisierung der Familie als soziales Problem für die familiale Kommunikation

Eine sozialwissenschaftliche Studie zur Begründung einer kommunikationsorientierten Familienbildungstheorie

Series:

Christoph Henkel

Der Autor untersucht als Berufstheologe, Familienpädagoge und Kommunikationssoziologe die gegenwärtig zu lösenden familialen Beziehungs- und Kommunikationsprobleme unter dem Aspekt einer Familienbild- ungstheorie. Die mit der Privatisierung der Familie entstandenen sozialen Grundfragen der familialen und gesellschaftlichen Zwischenmenschlichkeit und die notwendig gewordene öffentliche Aufgabe einer Kommunikationshilfe für die Familie im Rahmen von Familienbildung werden unter sozialphilosophischen, soziologischen und sozialpsycho- logischen Aspekten analysiert und in bildungstheoretische Blickwinkel gerückt.