Show Less
Restricted access

Sanftes Gesetz und historische Notwendigkeit

Adalbert Stifter zwischen Restauration und Revolution

Series:

Martin Tielke

Die Abseitigkeit vom historischen Prozess begründet die Inferiorität der deutschen Literatur im 2. Drittel des 19. Jahrhunderts, und Stifter wird hierfür gern als Beispiel genannt. Die Gültigkeit dieses Beispiels weniger fraglos zu machen, war die Absicht dieser Arbeit. Ihr ist Stifters Werk die lebenslange angestrengte Formulierung eines «Sanften Gesetzes», das sich als Gegensatz zur Historischen Notwendigkeit der bürgerlichen Gesellschaft meint, tatsächlich aber deren Vexierbild ist.
Aus dem Inhalt: Literarhistorische Konnotationen - Materielle Konstituentien - Stifters Selbstverständnis als Schriftsteller - Die Dialektik des Sanften Gesetzes - Die utopische Qualität des «Nachsommer».