Show Less
Restricted access

Alfred Döblins Roman «Die drei Sprünge des Wang-Iun» als Spiegel des Interesses moderner deutscher Autoren an China

Series:

Fang-Hsiung Dscheng

Im Spiegel von Döblins Roman wird die Entstehung der geistigen Orientierung nach China in der deutschen Dichtung des 20. Jahrhunderts untersucht. Welche Rolle spielt China im Expressionismus? Inwieweit lassen sich Döblins epischer Roman, Brechts episches Drama und Verfremdungseffekte auf die chinesiche Literatur zurückführen? Die Verwertung chinesicher Stilmittel und Motive wird analysiert.
Aus dem Inhalt: Expressionistische Grundeinstellung - Nachdichtung chinesischer Lyrik - Döblins Anleihe bei der chinesischen Romanform - Variationen des Dramas Der Kreidekreis.