Show Less
Restricted access

Frühneuhochdeutsch

Series:

Herbert Penzl

Die in der vorliegenden Publikation enthaltene Übersicht über das Frühneuhochdeutsche, das bisher seitens der Sprachwissenschaft nur wenig Beachtung gefunden hat, bietet zum erstenmal eine umfassende Würdigung dieser überaus wichtigen und reizvollen Phase der deutschen Sprache vom ausgehenden 14. Jahrhundert bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts. In klarer und verständlicher Form werden die allgemeinen Forschungsprobleme des Frühneuhochdeutschen, die Grundzüge seiner Phonologie, Morphologie und Syntax sowie die seiner Wortbildung und Wortschatzstruktur erörtert. Bei der Beschreibung der einzelnen sprachwissenschaftlichen Phänomene geht der Autor jeweils von ausgewählten Texten aus, so dass die Vielfalt der typischen Eigenheiten des Frühneuhochdeutschen in jedem einzelnen Fall konkret erfassbar gemacht werden. Hinzu kommt, dass es dem Autor dank der Berücksichtigung spezieller didaktischer Faktoren gelungen ist, sprachgeschichtliche Informationen mit einer einprägsamen Methodologie der Sprachanalyse zu verbinden - ein Verfahren, das vor allem dem Studenten das Gebiet des Frühneuhochdeutschen erschliesst und ihm gleichzeitig den Weg zu eigener Weiterarbeit weist.