Show Less
Restricted access

Die Einziehung im schweizerischen Strafrecht (Art. 58 und 58bis)

Unter Berücksichtigung der Gesetzgebung zur Geldwäscherei

Series:

Jürg Müller

Kaum ein Reformthema wird gegenwärtig intensiver und grundsätzlicher angegangen als das der Einziehung. Heute geht es nicht - wie in früheren Reformen - um eine rechtsstaatliche Begrenzung der Einziehung, sondern um deren verstärkte Effizienz. Vor diesem Hintergrund versucht die Arbeit aufzuzeigen, dass in dogmatischer Hinsicht die Einziehungsbestimmungen in sich widersprüchlich sind, insbesondere die Vermögenseinziehung in bezug auf den Anwendungsbereich der Geldwäscherei grosse Probleme bietet, und vor allem im Bereich der Rechte Dritter mit zivilrechtlichen Positionen im Widerstreit stehen.
Aus dem Inhalt: Unter anderem die Sicherungseinziehung, Gefährdung und Verhältnismässigkeit; die Vermögenseinziehung, Konsequenzen für die Geldwäscherei, die Behandlung von Drittrechten; die Geltendmachung der Ersatzforderung; Lösungsansatz.