Show Less
Restricted access

Die Kurzarbeitsentschädigung als arbeitslosenversicherungsrechtliche Präventivmassnahme

Series:

Beatrice Brügger

Mit dem Ausbau des Leistungsstaates und der dadurch bedingten zunehmenden Regelungsdichte nimmt das Interesse am Vollzug und an den Wirkungen der Gesetze zu. Das Interesse richtet sich heute vermehrt auf die Fragen, was mit einem Gesetz nach seiner «Verabschiedung» geschieht, welche Wirkungen es hat und welche Schlussfolgerungen daraus im Hinblick auf eine rationelle Gesetzgebung, eine erhöhte Wirksamkeit staatlicher Massnahmen gezogen werden können. Die vorliegende Studie untersucht in diesem Sinne die Zielvorstellungen der Kurzarbeitsentschädigung, die zu deren Verwirklichung geschaffenen Mittel und die erzielten Wirkungen. Ausgegangen wird vom Arbeitslosenversicherungsrecht. Berücksichtigt wird weitgehend auch das Umfeld dieser Bestimmungen, wobei der Interdependenz mit dem Arbeitsrecht besondere Beachtung geschenkt wird.
Aus dem Inhalt: Arbeits- und arbeitslosenversicherungsrechtliche Grundlagen - Zielsetzung der Kurzarbeitsentschädigung - Mittel: Problemdefinition - das AVIG als Regelungsinstrument - Wirkungen der Kurzarbeitsentschädigung - internationales Recht.