Show Less
Restricted access

Der Malik-Verlag und der Buchmarkt der Weimarer Republik

Series:

Germaine Stucki-Volz

Zu den bedeutenden Buchhandelsunternehmen der Weimarer Republik gehört der Malik-Verlag, dessen Gründer und Leiter, Wieland Herzfelde, Marxismus und Marketing innovativ zu verbinden wusste. Die vorliegende Studie liefert einen historischen Abriss der Verlagsentwicklung von der Gründung bis zum Exil und ordnet das Unternehmen ein in die wirtschaftliche und kulturpolitische Situation der zwanziger Jahre. Dabei wird deutlich, wie die Verlagstätigkeit einerseits die damaligen Verhältnisse widerspiegeln, wie sie aber andererseits selbst mitbestimmende Kraft wurde.
Aus dem Inhalt: Geschichte des Malik-Verlags von der Gründung bis zum Exil - Dada - Verlagspublikationen - Zensur - Traditioneller und sozialistischer Buchmarkt der Weimarer Republik - Kommunistische Literaturpolitik.