Show Less
Restricted access

Die Rahmenerzählung im 19. Jahrhundert

Untersuchungen zur Technik und Funktion einer Sonderform der fingierten Wirklichkeitsaussage

Series:

Andreas Jäggi

Die Rahmenerzählung wurde vor zweihundert Jahren mit Goethes «Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten» in der deutschen Literatur bekannt gemacht und spielte darauf in der Erzählkunst des 19. Jahrhunderts eine zunehmend wichtige Rolle. Die vorliegende Arbeit untersucht die Rahmenerzählung mit den Methoden der Erzähltheorie und stellt die Erzählform in den Kontext jenes Entwicklungsprozesses, der gegen Anfang des 20. Jahrhunderts zur Herausbildung moderner Erzähltechniken führte.
Aus dem Inhalt: Forschungsbericht zur Rahmenerzählung - Definition der Rahmenerzählung und Abgrenzung von anderen Formen mehrschichtigen Erzählens - Die verschiedenen Realisierungsmöglichkeiten der Form - Die Innenweltdarstellung und die Gestaltung eines eindeutigen Erzählerstandpunktes in der Binnenerzählung - Die Rahmentechnik als Vorstufe zur epischen Fiktion.