Show Less
Restricted access

Ausgewählte organisatorische und personalwirtschaftliche Aspekte bei der Realisierung von Computer Integrated Manufacturing (CIM)

Konzeptionelle Grundlagen - Explorativstudie - Gestaltungsgrundsätze

Series:

Peter Nadig

Diese Arbeit wurde 1994 von der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation mit einem Preis ausgezeichnet.
Die Einführung und die Nutzung computergestützter Informationstechnologien im Industriebetrieb erfordert eine ganzheitliche Vorgehensweise. Neben der technischen Integrationsproblematik sind insbesondere auch organisatorische und personalwirtschaftliche Gestaltungsaufgaben wahrzunehmen. Die Arbeit legt anhand eines gestaltungsorientierten Bezugsrahmens die organisatorischen und personalwirtschaftlichen Aspekte einer CIM-Realisierung dar. Auf der Basis einer Literaturanalyse sowie einer empirischen Studie bei 23 Industriebetrieben werden einige Gestaltungsgrundsätze skizziert.
Aus dem Inhalt: Computer Integrated Manufacturing (CIM), Aufbauorganisation, Ablauforganisation, Projektorganisation, Personalplanung, Personalentwicklung, Personalerhaltung.