Show Less
Restricted access

Psychologische Aspekte von Schlafproblemen

Stressverarbeitung, Erlebens- und Verhaltensweisen, Befinden, Schlafverhalten und Schlafqualität

Series:

Lukas Rahm Widmer

Verschiedene psychologische Aspekte werden in ihrer Bedeutung hinsichtlich Entstehung, Chronifizierung und subjektiver Wahrnehmung von Schlafbeschwerden erörtert. Ausgehend von der Beschreibung subjektiver Schlafqualitätsmerkmale bei 1200 Studierenden sowie der Überprüfung des Zusammenhanges zwischen Copingstrategien und schlechtem Schlaf wurden 40 Personen mit ausgeprägten Schlafproblemen einer parallelisierten Stichprobe guter SchläferInnen gegenübergestellt. Der Vergleich umfasst Stressverarbeitung, Persönlichkeit, Befinden sowie Schlafverhalten und -qualität. Polygraphisch registrierte Schlafmerkmale ergänzen die subjektiven Angaben.
Aus dem Inhalt: Schlafstörungen - beschreibende und kovariierende Aspekte (Klassifikation, Prävalenz, Geschlechtsunterschiede, Persönlichkeit, Stress, Befinden, Schlafverhalten) - polygraphische und subjektive Schlafmerkmale.