Show Less
Restricted access

Kirchengemeinschaft

Die anglikanisch-altkatholisch-orthodoxen Beziehungen von 1870 bis 1990 und ihre ökumenische Relevanz- Band 2: Die anglikanisch-orthodoxen Beziehungen - Die orthodox-altkatholischen Beziehungen - Das ekklesiologische Selbstverständnis und die Beziehung

Series:

Harald Rein

Seit dem Beginn der ökumenischen Bewegung kommt den anglikanisch-altkatholisch-orthodoxen Beziehungen eine besondere Bedeutung zu. Obwohl alle drei Kirchen einen anderen geschichtlichen Ursprung und damit eine andere kulturelle und konfessionelle Identität haben, sind sie sich durch ihre «altkirchliche Affinität» in ihrem Kirchenverständnis sehr nahe. Die Arbeit beschreibt historisch und dogmatisch die Beziehungen zwischen diesen Kirchen und ihre Einheitsbemühungen, verbunden mit grundsätzlichen Fragen Ökumenischer Theologie. Während in Band 1 die allgemeine Themenstellung und die anglikanisch-altkatholischen Beziehungen behandelt wurden, geht es im nun vorliegenden Band 2 um die anglikanisch-orthodoxen, die orthodox-altkatholischen und Beziehungen dieser drei zu anderen Kirchen.
Aus dem Inhalt: Die anglikanisch-orthodoxen Beziehungen - Die orthodox-altkatholischen Beziehungen - Die Lambeth-Konferenzen - Die Internationale altkatholische Bischofskonferenz - Die orthodoxen Bischofsversammlungen - Die altkatholisch-römisch-katholischen Beziehungen- Schlussbetrachtung.