Show Less
Restricted access

Das Weiterwirken der Musikanschauung Augustins im 16. Jahrhundert

Series:

Beat Föllmi

Die immense Wirkung, die der lateinische Kirchenvater Augustin (354-430) auf das abendländische Denken ausgeübt hat, ist auch in der Musikanschauung durch das ganze Mittelalter hindurch spürbar. In der Umbruchzeit des 16. Jahrhunderts findet eine besondere und vielfältige Auseinandersetzung mit seinen Äußerungen zur Musik statt.
Diese rezeptionsgeschichtliche Studie untersucht gegen 200 Musiktraktate des 16. Jahrhunderts auf den Einfluß Augustins, dazu theologische Texte, insbesondere von Luther, Zwingli und Calvin.
Aus dem Inhalt: Augustins «Musikanschauung» – Überlieferung und Quellenlage – Die augustinische Definition der Musik – Die augustinische «Rhythmustheorie» – Die Unterscheidung «Musicus-Cantor» – Musik und Theologie.