Show Less
Restricted access

Der Leitgedanke von der Vollkommenheit der Natur in Schillers klassischem Werk

Series:

Falk Horst

Zwischen den theoretischen Schriften Schillers und den Dramen kann über das ihnen gemeinsame ontologische Anliegen des Dichters ein enger Zusammenhang hergestellt werden. Aus der Sicht auf dieses Anliegen, das mit einer wichtigen Strömung der Aufklärung verwandt ist, werden die theoretischen Schriften in ihren Widersprüchen und Brüchen ihrer Argumentation verständlich, die Dramen zeigen aus dieser Sicht wesentliche und neue Strukturmerkmale, die ein neues und vertieftes Verstehen ermöglichen.
Aus dem Inhalt: Theoretische Abhandlungen - Überlegungen Schillers zur Kunst - Der schöne Schein der Kunst - Die Dramen - Die Stimme des Herzens - Bestimmung durch die Tat - Das Verfehlen des «Wesens».