Show Less
Restricted access

Tourismus und Ressourcennutzung in der südtunesischen Oase Douz

Ein sozialgeographischer Beitrag zur Umweltforschung

Series:

Monika Jäggi

Die Studie beschreibt am Beispiel einer südtunesischen Oase die umweltpolitischen Folgen der gegenwärtigen Tourismusförderung. Bis ins Jahr 2000 werden in Tunesien 80000 neue Hotelbetten bereitgestellt. Warum setzt Tunesien auf diese ökologisch bedenkliche Entwicklungsstrategie? Welche politischen Entscheide stehen hinter der Tourismusförderung? Welche Ressourcenpolitik verfolgt die tunesische Regierung dabei in den Oasen, angesichts der Wasserprobleme für die traditionelle Oasenlandwirtschaft? Welches ist die Rolle der Bevölkerung? Gibt es Strategien für eine verträgliche oder eine verantwortliche Tourismusförderung in den Oasen? Wer trägt dafür die Verantwortung? Diesen Fragen bin ich in dieser Studie, die Betroffene aus den Oasen ebenso zu Wort kommen lässt wie Verantwortliche in der Schweiz oder in Tunesien, nachgegangen.
Aus dem Inhalt: Interdisziplinäre Umweltforschung, Forschen und Leben in der arabischen Gesellschaft: Chancen und Grenzen für die Forscherin - Tunesische Tourismus- und Umweltpolitik, Islamismus - Massentourismus und Ressourcen in der Saharaoase - Rolle der Bevölkerung, Überlebensstrategien, Handlungsansätze und Perspektiven für die Oasen.