Show Less
Restricted access

Verklärung des Auges

Konstruktionsanalyse der ersten Wissenschaftslehre J.G. Fichtes von 1804

Series:

Josef Beeler-Port

Die Frage nach dem Wissen ist ein Grundlagenproblem der Philosophie, das J.G. Fichte in seinen Vorlesungen der «Wissenschaftslehre» zu lösen suchte. Er hat dazu eine spezifische Methode und Darstellungsform entwickelt: Nicht nur das Wissen als solches, sondern auch das eigene Wissen des Wissens wird in die Untersuchung miteinbezogen und fortlaufend gerechtfertigt. Nach der Ansicht Fichtes läßt sich eine solche «Verklärung» des eigenen Wissens allerdings nur noch mündlich mit Erfolg vermitteln. In der neueren Forschung wird diese spezifische Methode und Mitteilungsform kontrovers diskutiert. Die vorliegende Arbeit schlägt ein neues Verständnis der nachgelassenen Texte Fichtes zur Wissenschaftslehre vor, wodurch manche frühere Interpretation korrigiert wird.
Aus dem Inhalt: Methode, Vermittlung und Konstruktion der Wissenschaftslehre von 1804/05 - Diskussion bisheriger Forschungsbeiträge - Konstruktionsanalyse der ersten Wissenschaftslehre von 1804 - Anhang: Synopse der Konstruktionsanalysen.