Show Less
Restricted access

Wissenschaft und Mystik bei J.B. van Helmont (1579-1644)

Series:

Berthold Heinecke

Der Arzt und Chemiker Johann Baptista van Helmont (1579-1644) gehört zu den Schlüsselfiguren der wissenschaftlichen Revolution des 17. Jahrhunderts. Er verkörpert zu seiner Zeit den Höhepunkt des Paracelsismus. Im Grundanliegen einer Erneuerung der Wissenschaften gegen die etablierte scholastische Schulwissenschaft einig mit Philosophen und Wissenschaftlern wie Bacon, Galilei und Descartes unternimmt es van Helmont jedoch, Erfahrung und Offenbarung zu den Grundlagen der neuen Wissenschaft zu machen.
In seiner chemischen Philosophie verschmelzen Aristoteleskritik, Paracelsismus, praktisches Experimentieren und Mystik zu einer Einheit. Die Rolle der Mystik bildet einen Schwerpunkt in der vorliegenden Untersuchung.
Aus dem Inhalt: Die Auseinandersetzung mit Aristoteles und der Schulphilosophie - Prinzipien der Wissenschaft bei van Helmont - Naturphilosophie und Erkenntnistheorie - Mystik im Werk van Helmonts - Die chemische Philosophie.