Show Less
Restricted access

Überleben im afrikanischen Alltag- L'Afrique part tous les matins

Improvisationstechniken im ländlichen und städtischen Kontext- Stratégies pour dépasser le bricolage quotidien

Beat Sottas and Lilo Roost Vischer

Afrika gilt als Krisenkontinent. Trotz dieses «Afropessimismus» wird die heutige Krise bewältigt, um langfristig Versorgungssicherheit zu schaffen. Dabei sind Organisationsformen zentral, welche nebst materiellen auch psychosoziale Hilfestellungen bieten. Die Autorinnen und Autoren thematisieren solche alltäglichen Überlebensbemühungen und vergleichen sie mit den Problemlagen, den ungünstigen Rahmenbedingungen und den Machtverhältnissen. Dadurch wird die Dynamik fassbar, in welcher die Menschen zwar mit vielfältigen Strategien handeln, deren eng gezogenen Grenzen sie sich aber trotz der inneren Logik nicht entziehen können. Das vorliegende Buch knüpft bei diesen Widersprüchen an, um zwischen Geschichte, Alltagsbewältigung und (Entwicklungs-)Politik zu vermitteln und einen Bogen zwischen Forschung und Praxis zu spannen.
Dans l'opinion publique, l'Afrique passe pour un continent totalement sinistré. Mais cet afro-pessimisme ne doit pas sous-entendre que tout développement y soit devenu impossible, surtout à long terme. Sans se dissimuler les difficultés, les auteurs de ce livre se préoccupent d'abord des stratégies mises en oeuvre pour vivre, ou plutôt survivre quotidiennement en Afrique et en soulignent toute la dynamique à travers les cas étudiés. Même si les Africains sont avant tout victimes des effets de la mondialisation de l'économie, ils ne sont pas démunis d'imagination et essaient de trouver des solutions aux problèmes graves d'une crise économique sans précédent. Les articles réunis ici se situent à mi-chemin entre l'histoire et l'actualité, entre la politique et les politiques de développement. Ils ouvrent de nouvelles perspectives dans ce domaine en associant recherche scientifique et pratique du développement.
Aus dem Inhalt: Der Sammelband umfasst rund 30 Aufsätze in deutscher, französischer oder englischer Sprache. Alle Texte sind mit einer Zusammenfassung, einem Résumé und einem Abstract versehen. Das Buch gliedert sich in 5 Teile: Ausgangspunkte - Points de repère - Outlines, Städtischer Kontext - Le context urbain - Urban strategies, Versorgungssicherheit - Pratiques sociales et alimentation - Subsistence, Das politische Umfeld - Le Politique - Political Requirements, Forschung und Praxis - Recherche-action - Applied research.