Show Less
Restricted access

Die Nietzsche-Aufsätze des jungen Alfred Döblin

Eine Auseinandersetzung über die Grundlagen von Erkenntnis und Ethik

Series:

Beat Kuttnig

Alfred Döblin schrieb die beiden in diesem Buch untersuchten Abhandlungen über Nietzsche als knapp fünfundzwanzigjähriger Medizinstudent. Sie stehen auf einem hohen argumentativen Niveau und nehmen Ideen vorweg, die in der Nietzsche-Forschung erst nach 1960 aktuell wurden. Die Arbeit bezieht auch Döblins philosophische und ästhetische Schriften mit ein und geht dem Einfluss Nietzsches nach. Zudem werden die behandelten Probleme aus der heutigen Sicht einiger Nietzsche-Forscher angegangen. Es soll nachvollziehbar werden, wie der Verlust des Glaubens an eine absolute Wahrheit und an feste Werte die Epik Döblins transformierte.
Aus dem Inhalt: Die Frage nach dem Prinzip - Genealogie und Metaphysik - Widersprüchlichkeit und Skeptizismus - Geist, Natur und Erkenntnis - Empirismus und Metaphysik - Der Entwicklungsbegriff - Die deskriptive Morallehre - Die normative Morallehre.