Show Less
Restricted access

Thomas Mann und E.T.A. Hoffmann

Die Funktion des Künstlers und der Kunst in den Romanen «Doktor Faustus» und «Lebens-Ansichten des Katers Murr»

Series:

Dagmar von Gersdorff

Die Frage nach dem Verhältnis «Thomas Manns» zur Romantik beantwortete die Literaturwissenschaft bisher widersprüchlich. Durch die Gegen- überstellung der beiden grossen Romane «Thomas Manns» und «E.T.A. Hoffmanns», in denen zentral die Situation des «Künstlers» und speziell der «Musik» den Bewusstseinsstand der jeweiligen Epoche beispielhaft aufzeigen, wird in der vorliegenden Arbeit erstmals ein auf gründlicher Analyse beruhender Nachweis der vielfältigen Beziehungen «Thomas Manns» zur deutschen Romantik erbracht.
Aus dem Inhalt: Künstler und Gesellschaft - Kunstproblematik - Funktion der Musik - Die Kompositionen Leverkühns und Kreislers - Der Künstler als Vermittler - Die Idee des Durchbruchs.