Show Less
Restricted access

«Imperialismus - Militarismus - Sozialismus»

Der deutschschweizerische Protestantismus in seinen Zeitschriften und die grossen Fragen der Zeit 1900-1930

Series:

Arnd Wiedmann

Das erste Drittel dieses Jahrhunderts ist bestimmt von Imperialismus, Militarismus und Sozialismus. Die Untersuchung zeigt diese Ideologien im Urteil der Zeitschriften des Deutschschweizer Protestantismus - Kirchenfreund, Schweizer Protestantenblatt sowie Neue Wege - und stellt dar, wie sie zu deren Wirkungen stehen. Im besonderen beleuchtet die Analyse, wie sie sich zur sozialen Frage als grösster Herausforderung für den Protestantismus dieser Epoche stellen und inwiefern sich die Urteile der verschiedenen protestantischen Richtungen unterscheiden. Neben wenig bekannten Einschätzungen ergeben sich auch interessante Hinweise für die heutige Diskussion und die politische Einordnung von Leonhard Ragaz.
Straff themenbezogen und äusserst detailliert leistet die Arbeit die vollständige Erschliessung bisher vernachlässigter Quellenbestände.
Aus dem Inhalt: Der Protestantismus seit der Aufklärung und seine Zeitschriften in der Deutschschweiz - Imperialismus: Ursachen, Bild von den Völkern, Verhältnis zu Mission und christlicher Ethik - Militarismus: in der Schweiz, Stellung zu Deutschland, Kirche und Militarismus, religiöse Deutung und Begründung - Soziale Frage, soziale Bewegung, Sozialismus und Gewalt.