Show Less
Restricted access

Forschungsberichte zur germanistischen Mediävistik

Series:

Hans-Jochen Schiewer

Die Forschungsberichte im Rahmen der Reihe C des Jahrbuchs für Internationale Germanistik werden in veränderter Form fortgesetzt. Das neue Konzept bietet künftig Einzelbeiträge zu Autoren, Gattungen, systematischen Fragestellungen und aktuellen Forschungsfragen. Die Berichte überblicken mindestens die Forschung der letzten 25 Jahre. Die Autoren benennen und diskutieren die entscheidenden Wegmarken der Forschung und streben sinnvolle Vollständigkeit für den Berichtszeitraum an. Zum Programm der Forschungsberichte gehört es, Schwerpunkte zu setzen und aus der Fülle der Forschungsliteratur bewusst auszuwählen. Dort, wo es möglich ist, geben die Beiträge auch Auskunft über laufende Forschungsprojekte und Tagungsplanungen.
Aus dem Inhalt: Christian Kiening: Anthropologische Zugänge zur mittelalterlichen Literatur. Konzepte, Ansätze, Perspektiven – Matthias Nix: Das sogenannte ‘historische Lied’ – Roswitha Peilicke: Gibt es eine Germanistik des Mittelalters? Zur gegenwärtigen Forschungssituation aus sprachhistorischer Sicht – René Wetzel: Der Tristanstoff in der Literatur des deutschen Mittelalters. Forschungsbericht 1969-1994.