Show Less
Restricted access

Erzählkunst der Vormoderne

unter Mitarbeit von Gabriela Scherer

Series:

Die Untersuchung der erzählerischen Texte erfolgt unter entwicklungsgeschichtlichen Gesichtspunkten. Hauptpunkte sind die Entwicklung von diegetisch-fiktionalen zu mimetisch-fiktionalen Erzähltexten. - Die Analysen verstehen sich als Beitrag zu einer entwicklungsgeschichtlich orientierten Erzähltheorie.
Die Herausgeber: Rolf Tarot ist Ordinarius für deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Zürich.
Gabriela Scherer ist wissenschaftliche Assistentin am Deutschen Seminar der Universität Zürich.
Die Beiträger: Rolf Tarot, Emil Sutter, Christine Harte, Gabriela Scherer, Olivia Klauser, Adriana Andreotti und Hedwig Bärtsch, Regula Di Natale und Silvia Zahner, Andrea Fischbacher-Bosshardt, Christiane Gautschi, Elsbeth Kälin, Anna Fattori, Christiane Bucher-Drechsler, Irene Schroeder, Roger Scharpf, Dagmar Appelt und Silvia Koller, Esther Steck-Meier, Silvia Jud, Ursula Mohr-Stengel.