Show Less
Restricted access

Urheberrechtlicher Schutz von planmässig festgehaltenen sowie ausgeführten Werken der Baukunst

Series:

Nicole Schneider

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem urheberrechtlichen Schutz von Bauwerken. Zunächst wird dargelegt, inwieweit Baupläne und ausgeführte Bauwerke von Gesetzes wegen sowie gemäss Lehre und Rechtsprechung als urheberrechtlich geschützte Werke der Baukunst angesehen werden. Die Autorin setzt sich an dieser Stelle kritisch mit dem heute weitgefassten Werkbegriff auseinander. Es wird sodann geprüft, welche Auswirkungen der Urheberrechtsschutz bei planmässig festgehaltenen Werken der Baukunst auf die einzelnen Verwendungsbefugnisse der WerkbestellerInnen hat, wobei hier die vertragliche Beziehung zwischen den BestellerInnen von Bauprojekten und den SchöpferInnen derselben miteinbezogen wird. Zu guter Letzt stellt sich die Frage nach dem urheberrechtlichen Schutz bei ausgeführten Werken der Baukunst, namentlich wenn die Änderung oder gar die Zerstörung der Bauten durch die EigentümerInnen zur Diskussion steht.
Aus dem Inhalt: 1. Teil: Allgemeine Grundlagen des Urheberrechts (Werkbegriff; urheberrechtliche Verwendungsrechte; vertragliche Beziehungen)
2. Teil: Rechtliche Stellung der UrheberInnen beim planmässig festgehaltenen Werk der Baukunst
3. Teil: Rechtliche Stellung der UrheberInnen beim realisierten Werk der Baukunst.