Show Less
Restricted access

Die Gleichnisse der Rabbinen- Dritter Teil

Von Isaak bis zum Schilfmeer: BerR 63-100; ShemR 1-22

Series:

Clemens Thoma and Hanspeter Ernst

In diesem Band III rabbinischer Gleichnisse werden 138 Gleichnisse untersucht, die jeweils an einen Vers ab Gen 25,20 (Isaak als Nachfolger Abrahams) bis Gen 50 und von Ex 1,1 bis Ex 14,31 (Israel vor dem Schilfmeer) anknüpfen. Da der amoräische Genesismidrasch (BerR) weit älter ist als der Exodusmidrasch (ShemR) eröffnet sich in Band III die Möglichkeit, einen Teil der religiösen Literaturgeschichte der Spätantike zu rekonstruieren: In den rabbinischen Gleichnissen haben wir kurzdramatische Erzählungen vor uns, die zwischen dem 3. und 11. Jahrhundert verfasst worden sind.
Aus dem Inhalt: In den 138 Gleichnissen werden biblische Personen jüdisch-heilsgeschichtlich gewertet: Isaak, Jakob/Esau, Josef, Juda, Mose, Aaron und der Pharao. Ferner wird das Wirken Gottes für Israel narrativ umschrieben und aktualisiert. Das jüdische Volk wird getadelt und begnadigt. Einen grossen Platz nehmen die Warnungen vor den juden- und gottfeindlichen Nachkommen Esaus/Edoms (inklusive die christliche Staatsmacht) ein. Ein letztes Thema ist die Enderlösung, die im Anschluss an die Patriarchen und an den Exodus aus Ägypten skizziert wird.