Show Less
Restricted access

Theorie der französischen Druckgraphik im 18. Jahrhundert

Eine Quellenanthologie

Series:

Norberto Gramaccini

Im 18. Jahrhundert wurden in Frankreich zahlreiche druckgraphische Neuerungen eingeführt und von einem reichen Schrifttum begleitet. Der Untersuchung dieses einzigartigen Quellenfundus, der bislang von der Kunstgeschichte vernachlässigt wurde, ist die vorliegende Arbeit gewidmet. Sie stellt eine «Theorie der Graphik» vor, wie sie weder früher noch später in dieser Qualität und Dichte erbracht wurde.
Aus dem Inhalt: Druckgraphische Techniken – Geschichte der Graphik – Nutzen der Vervielfältigung – Kunsttheorie im allgemeinen – Graphikhandel – Verlagswesen.