Show Less
Restricted access

Russland – Österreich- Literarische und kulturelle Wechselwirkungen

Literarische und kulturelle Wechselwirkungen

Series:

Johann Holzner, Stefan Simonek and Wolfgang Wiesmüller

Vom 25. bis 28. November 1998 fand in Innsbruck ein Symposium zum Thema der kulturellen Wechselwirkungen zwischen Russland und Österreich vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart statt. Die dort vorgetragenen Referate sind in überarbeiteter Form, und ergänzt durch einige neue Aufsätze, in diesem Band festgehalten. Im Besonderen werden Russlandbilder und -klischees in der österreichischen Literatur, Kontakte zwischen russischen und österreichischen Schriftstellern und Theatermachern, sowie intertextuelle Verbindungen behandelt. Dabei kommen kanonisierte Werke ebenso ins Blickfeld wie Äusserungen der Unterhaltungskultur, Filme und Informationssendungen im Rundfunk und in der Tagespresse.
Die Herausgeber: Johann Holzner (geb. 1948) Ao. Univ.-Professor am Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik der Universität Innsbruck.
Stefan Simonek (geb. 1964) Ao. Univ.-Professor am Institut für Slawistik der Universität Wien.
Wolfgang Wiesmüller (geb. 1950) Ao. Univ.-Professor am Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik der Universität Innsbruck.