Show Less
Restricted access

Symbolik von Ort und Raum

Series:

Gesellschaft für Symbolforschung

Im sozialen Alltag, in der Welt des Religiösen, in Literatur und Kunst, in den modernen Medien sind an bestimmte Orte wertende Vorstellungen verknüpft; Räume sind mit Bedeutungen traditionell aufgeladen. Gewisse der direkten Anschauung sich entziehende Regionen können überhaupt nur als Raum symbolisch repräsentiert werden, z.B. die Psyche, jenseitige numinose Bereiche, Utopien, moderne virtuelle Welten. - Dieser Band bietet eine Fülle von Zugängen zu konkreten Ausprägungen von Raumsymbolik aus der Sicht verschiedener Disziplinen.
Aus dem Inhalt: Zur Darstellung 'innerer Räume' im kunstpsychotherapeutischen Prozeß - Raum von vier Dimensionen: Romantisierter Raum bei Achim von Arnim - Seelengehäuse: Das Raumproblem im physiognomischen Diskurs vom 18. bis 20. Jahrhundert - Panorama und Panoptikum: Zur optischen Raumerfassung in Jean Pauls «Titan» und «Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch» - Die «Innere Burg» der Teresa von Avila - Virtual Reality, Cyberspace & Internet: Der Aufbruch zu einem neuen Raum- und Wirklichkeitsverständnis? - Sprechende Köpfe im Fernseh-Raum - Symbolik der Wüste - Von Gartenhöhen ins weite Land Unendlichkeitsgemälde sehen: Die neue Raumauffassung im Garten des 18. Jahrhunderts - Paradiesische und andere Orte in serieller Fernsehfiktion: Der Schauplatz als liminaler Raum - Irrfahrtentopographie: Gedanken zu den Inselstationen in den Abenteuermärchen der Odyssee - Die Organisation des sozialen und natürlichen Raumes bei den australischen Aborigines - In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit: Zur Symbolik von Ort und Raum in J. R. Tolkien's Werk - Symbolische Räume im Märchen - înluogen: Blicke in symbolische Räume an Beispielen aus der mystischen Literatur des 12. bis 14. Jahrhunderts - Die Symbolik des utopischen Orts - La localisation et la vénération des lieux saintes de Palestine aux IVe - VIe siècles: entre réalisme et symbolisme - Raumvorstellung in der Musik - Der magische Kreis - The Castle of Alma as an Allegory of Memory in Spenser's «The Fairie Queene» - Die Symbolik der Vergilschen Orkus-Architektur in der Deutung von Bernardus Silvestris - Zur kognitiven Linguistik des Raums - Rainer Maria Rilke, «Der Turm».