Show Less
Restricted access

Internationales Alfred-Döblin-Kolloquium- Leipzig 1997

Leipzig 1997

Series:

Ira Lorf and Gabriele Sander

«Die Aktualität Alfred Döblins» war das Thema des XI. Kolloquiums der Internationalen Alfred Döblin-Gesellschaft 1997 in Leipzig. Die Referate widmen sich sowohl der Rezeptions- und Wirkungsgeschichte von Döblins Werk als auch der Zeit- und Zivilisationskritik in den Arbeiten dieses 'unbequemen' Autors. Döblin wird in der Nachfolge Heines betrachtet, als politischer Autor und ironisch-scharfzüngiger Kommentator seiner Zeit, der zugleich in mythischen Dimensionen denkt. Beiträge über die Verfilmung von Die beiden Freundinnen und ihr Giftmord, über die Literaturvermittlung anhand eines Unterrichtsmodells für Berlin Alexanderplatz sowie über eine empirische Studie zum Bekanntheitsgrad Döblins beleuchten die Aktualität dieses Autors aus unterschiedlichen Perspektiven. Andere Referenten behandeln Affinitäten und Differenzen zwischen Döblin und Schriftstellern wie Bertolt Brecht, Hubert Fichte und Holger Teschke oder beschreiben die Döblin-Rezeption wichtiger DDR-Autoren. Weitere Aufsätze befassen sich mit Döblins Poetik und mit der literarischen Verarbeitung psychiatrischen und psychoanalytischen, anthropologischen und ethnologischen Wissens. Zwei Beiträge präsentieren bislang unbekannte Texte Döblins. Die im Leidener Kolloquiumsband begonnene «Bibliographie der Neuerscheinungen zum Werk Alfred Döblins» wird hier fortgeschrieben.
Aus dem Inhalt: Ernst Ribbat: Alfred Döblin - Heine redivivus. Über das Verhältnis von Aktualität und Literatur - Erich Kleinschmidt: «Die Zeit dringt verschieden tief in unsere Poren ein.» Alfred Döblin als politischer Autor 1914 - Dietmar Voss: Subjektpanzer, 'Steine' der Lust und der Dichtung. Ein Beitrag zur symbolischen Textur und imaginativen Poetik des Werks von Alfred Döblin - Roland Dollinger: Sadomasochismus in Alfred Döblins Der schwarze Vorhang - Matthias Prangel: Die Döblinisierung Döblins. Zur Adaption von Die beiden Freundinnen und ihr Giftmord durch den Film - Anthony W. Riley: Berlin im Dezember (1926): ein unbekannter Artikel Alfred Döblins - Klaus Schuhmann: «Zertrümmerung der Person». Galy Gay (Brecht) und Franz Biberkopf (Döblin) im Vergleich - Peter Bekes: Döblin in der Schule. Erfahrungen mit Berlin Alexanderplatz im Deutschunterricht - Eva Horn: Versuchsanordnung Roman. Erzählung und Wissen vom Menschen in Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz und Hamlet oder Die lange Nacht nimmt ein Ende - Helmut F. Pfanner: Der entfesselte Prometheus oder Die Eroberung Südamerikas aus der Sicht Alfred Döblins - Teresa Delgado: Poetische Anthropologie. Interkulturelles Schreiben in Döblins Amazonas-Trilogie und Hubert Fichtes Explosion. Roman der Ethnologie - Anne Kuhlmann: Zweimal Deutscher November: Revolutionshistoriographie und Intertextualität bei Alfred Döblin und Holger Teschke - Sabine Kyora: «Das Döblinsche Syndrom». Die Döblin-Rezeption als Beispiel für die Rezeption der klassischen Moderne in der DDR - Gebhard Rusch: Die literarische Wirklichkeit Alfred Döblins 1997. Eine Explorationsstudie zur Bedeutung des literarischen Wissens im Buchmarkt - Gabriele Sander: Bibliographie der Neuerscheinungen zum Werk Alfred Döblins.