Show Less
Restricted access

The Right to Die?

Rechtliche Probleme um Sterben und Tod

Mark-Oliver Baumgarten

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit einem heiklen und neuen Rechtsgebiet: dem Sterberecht. Im Vordergrund dieser Abhandlung steht die Frage, ob und wie der Mensch einen Anspruch auf einen «menschenwürdigen Tod» hat. Im Bewusstsein, dass es im Bereich des Sterbens Grenzen des rechtlich Organisierbaren gibt, wird geprüft, wie weit die Selbstbestimmung des Menschen in diesem Bereiche gehen kann. Ausgehend vom Begriff der Menschenwürde und von den relevanten Grundrechten, wird auf die eigentlichen Problemfelder wie Suizid, Sterbehilfe, Patientenverfügung, Stellvertretung in Gesundheitsangelegenheiten und Sterbehospiz unter Berücksichtigung wichtiger ausländischer Regelungen (USA, Niederlande, Deutschland) eingegangen.
Aus dem Inhalt: Was heisst Selbstbestimmung im Zusammenhang mit Sterben und Tod? – Kann der Mensch über sein eigenes oder über fremdes Leben verfügen bzw. muss er darüber verfügen können, als Arzt, als Patient? – Sind der Suizid oder Teilnahmehandlungen daran strafbar? – Was ist das Verhältnis zwischen Patient und Arzt? – Was ist aktive und passive Sterbehilfe und was Sterbebegleitung?