Show Less
Restricted access

Das veränderte Russland

Studien zum deutschen Russlandverständnis im 18. Jahrhundert zwischen 1725 und 1762

Series:

Eckhard Matthes

Das Russlandverständnis in Deutschland basierte im 18. Jahrhundert noch auf der Tradition klassischer Russlandschriftsteller (Herber- stein, Oderborn, Petrejus, Olearius). Gleichzeitig durchlief es eine Entwicklung zu Differenzierung, Präzisierung und Rationalisierung (Weber, Fassmann, Locatelli, Zedler u.a.). Dieser Vorgang ging mit der Entstehung eines politisch mündig werdenden Lesepublikums der Aufklärung einher, dessen sich bildendes Normen- und Wertsystem zum Masstab der Einstellung Russland gegenüber wurde.
Aus dem Inhalt: Rezeption klassischer Russlandschriftsteller in Deutschland - Analyse von Darstellungen im 18. Jahrhundert - Reaktion und Einflussnahme Russlands - Funktionsbestimmung deutscher Meinungen über Russland.