Show Less
Restricted access

Unternehmenserhaltung bei steigenden Preisen

Eine Analyse der Anwendungsmöglichkeiten von Erhaltungstheorien zur Bestimmung des entnahmefähigen Gewinns

Series:

Ulrich Schreiber

Kapital- und Substanzerhaltungsrechnungen sollen das handelsrechtliche System der Gewinnermittlung und - verwendung bei steigenden Preisen ergänzen. Sie greifen, da sie die Erreichung von Thesaurierungszielen erleichtern, in den von der jeweiligen Unternehmensverfassung ge- prägten Gewinnverwendungskonflikt ein. Die vorliegende Arbeit unter- sucht daher die Kompromissfähigkeit von Erhaltungsrechnungen und zeigt, dass die Substanzkonzeption eine geeignete Lösung ist, wenn der Erhaltungsumfang auf das Eigenkapital beschränkt wird und die Ent- wicklung der Erträge Beachtung findet.
Aus dem Inhalt: Unternehmenserhaltung als Problem der Gewinnermittlung und -verwendung - Einkommenstheoretischer und einkommensapproximativer Ansatz - Kompromisseigenschaften und Anwendungsgrenzen von auf die Er- tragseite erweiterten Substanzkonzepten.