Show Less
Restricted access

Patentwesen, technischer Fortschritt und Wettbewerb

Formulierung einer empirisch prüfbaren Patenttheorie und Bewährungstest am Beispiel der Rasiergeräteindustrie

Series:

Gerd Dahmann

Seit Jahrhunderten sind die Aussagen über das Patentwesen kontrovers. Deshalb setzt der Autor seine Untersuchung methodisch anders als bisher üblich an. Er expliziert aus der Literatur Hypothesen, entwickelt einen eigenen innovationstheoretischen Ansatz und erklärt hiermit die Wirkungsweise des Patentwesens. Basis ist sein Erfindungskonzept. Ergebnis ist eine empirisch prüfbare Patenttheorie. Das neue begriffliche Instrumentarium testet der Autor prototypisch in einer Industrie. Er gelangt zu neuen Erkenntnissen über den unternehmensstrate- gischen Einsatz von Erfindungen und Patenten. Vor allem liefert er abgesicherte Zeugnisse zur generellen Bedeutung des Patentwesens für die Fortschrittsförderung einer ganzen Branche.