Show Less
Restricted access

Le discours européen dans les revues allemandes (1933-1939)- Der Europadiskurs in den deutschen Zeitschriften (1933-1939)

en collaboration avec Hans Manfred Bock- in Zusammenarbeit mit Hans Manfred Bock

Series:

Michel Grunewald

Dieser Band enthält Beiträge in deutscher und französischer Sprache.
Résultat des travaux d'un colloque international organisé les 3 et 4 décembre 1998 à Metz dans le cadre de la coopération entre le Centre d'Etude des Périodiques de Langue Allemande (CEPLA), le Fachbereich Gesellschaftswissenschaften de l'Université de Kassel et la Hamburger Arbeitsstelle für Deutsche Exilliteratur, le présent volume, consacré aux discussions sur l'avenir de l'Europe dans les revues allemandes entre 1933 et 1939, fait suite aux deux précédents relatifs aux années 1871-1914 et 1918-1933 (Convergences, vol. 1 et 3).
Conçues dans un esprit pluridisciplinaire, les quinze contributions, centrées autour de dix-sept revues, s'appuient prioritairement sur une grille de lecture qui réserve une place centrale aux conséquences entraînées par l'arrivée d'Hitler au pouvoir dans la réflexion sur l'organisation de l'Europe.
Compte tenu de la situation particulière de la presse allemande après 1933, en dehors de Paneuropa, les revues présentées forment deux groupes. Le premier est constitué par neuf périodiques de l'exil, communistes, socialistes, libéraux, catholiques et conservateurs. Quant au second groupe, il comprend sept revues d'orientation libérale, conservatrice, antisémite ou national-socialiste.
Der vorliegende Band enthält die Ergebnisse eines internationalen Kolloquiums, das am 3. und 4. Dezember 1998 in Metz vom Centre d'étude des périodiques de langue allemande (CEPLA) in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel und der Hamburger Arbeitsstelle für Deutsche Exilliteratur veranstaltet wurde. Als Fortsetzung der Veröffentlichungen über den Europadiskurs vor 1914 und zur Zeit der Weimarer Republik ( Convergences, Bd. 1 und 3) behandelt er die Diskussionen über die europäische Frage, die nach Hitlers «Machtergreifung» in den deutschen Zeitschriften geführt wurden.
Die hier veröffentlichten Beiträge sind siebzehn Periodika gewidmet, die sowohl im Exil als auch in Deutschland erschienen sind. Neben Paneuropa, das wegen seines Erscheinungsortes eine Sonderstellung einnimmt, ist die Exilpresse mit neun Titeln kommunistischer, sozialistischer, liberaler, katholischer und konservativer Tendenz vertreten. Im zweiten Teil des Bandes werden sieben in Deutschland erschienene Zeitschriften liberaler, konservativer, antisemitischer und nationalsozialistischer Richtung vorgestellt.
Contenu/Inhalt: Michel Grunewald: Face aux défis des années trente. Introduction - Frithjof Trapp: Für ein Europa der «revolutionären Demokratie». Der europapolitische Diskurs in der Neuen Weltbühne (1933-1939) - Friedrich Albrecht: Das «alte Europa» vor der Alternative Faschismus oder Kommunismus. Zum Gesellschaftsbild der Neuen Deutschen Blätter - Gérard Brousseau: Das Neue Tage-Buch et l'intégration de l'Allemagne post-hitlérienne à l'Europe démocratique - Thomas Keller: Das rheinisch-revolutionäre Europa. Die Exilzeitschrift Die Zukunft (1938-1940) - Marita Krauss: Das Europa der Außenseiter. Friedrich Wilhelm Foerster, Wilhelm Kiefer und die Exilzeitung Europa (1935/36) - Anne Saint Sauveur-Henn: Analyses et perspectives de Das Andere Deutschland (Buenos Aires, 1938-1949) - Guido Müller: Der Deutsche Weg, die Deutschen Briefe und Kulturkampf. Der Kreuzzug von Exilkatholiken für die abendländische Kultur gegen Bolschewismus und NS-Deutschland (1934-1939) - Ina Ulrike Paul: Die Paneuropa 1933-38 und Coudenhove-Kalergi: Ein «getreues Spiegelbild seines Denkens und Wollens und Wirkens» - Michel Durand: Visions d'Europe dans la Deutsche Rundschau de 1933 à 1939. L'exemple d'Eugen Diesel - Jens Flemming: Junge Front. Bemerkungen zum generationellen, politischen und kulturellen Profil der Tat - Michel Grunewald: Die jungkonservative Zeitschrift Der Nahe Osten und ihr Kampf für «Reichseuropa» (1928-1936) - Hans Manfred Bock: Das «Junge Europa», das «Andere Europa» und das «Europa der Weißen Rasse». Diskurstypen in der Europäischen Revue 1925-1939 - Uwe Puschner: Deutschvölkische Europakonzeptionen am Beispiel des Hammer. Blätter für deutschen Sinn - Ingrid Voss: Vom «unsinnigen Begriff Europa» zum «neuen Europa». Der Europagedanke in der nationalsozialistischen Zeitschrift Volk im Werden - Philippe Alexandre: L'idée d'Europe dans la revue Die Hilfe (1933 - 1944) - Hans Manfred Bock: Kulturzeitschriften im Deutschland der 30er Jahre im Kontext der Gesellschafts-, Kultur-, Verlags- und Intellektuellengeschichte. Ein bibliographischer Versuch.