Show Less
Restricted access

Erlebte Rede aus linguistischer Sicht: Der Ausdruck von Temporalität im Französischen und Russischen

Ein Übersetzungsvergleich

Series:

Sibylle Kurt

Die vorliegende sprachvergleichende Untersuchung befasst sich anhand des Sprachenpaars Russisch/Französisch mit der erlebten Rede im allgemeinen und besonders mit ihrer Temporalität, mit der Abgrenzung erlebter Rede gegenüber anderen Formen von Redewiedergabe und mit ihrer Übersetzung. Die Arbeit erschliesst viele russische und französische vorwiegend literarische Quellentexte, zeigt aber auch, dass erlebte Rede nicht nur auf Belletristik beschränkt ist. Anhand von über neunhundert Beispielen, davon ein grosser Teil Paralleltexte in den beiden Sprachen, werden u.a. folgende Fragen untersucht: Was geschieht beim Übergang von einer Ausgangs- zu einer Zielsprache mit einer unterschiedlichen Anzahl Tempora und einem anders entwickelten Aspektsystem? Welche Faktoren beeinflussen die Verwendung bestimmter Zeitadverbien? Inwiefern prägen einzelsprachliche typologische Merkmale die erlebte Rede? Beeinflusst der Übersetzungsprozess die syntaktischen und insbesondere temporaldeiktischen Verhältnisse, und entstehen dadurch perspektivische Veränderungen? Inwiefern unterscheiden sich zeitgenössische von älteren Übersetzungen? Es zeigt sich, dass erlebte Rede nicht einfach eine Domäne der Literaturwissenschaft sein kann, da ihre Analyse ohne umfassende linguistische Kompetenzen nicht möglich ist.
Aus dem Inhalt: Erzählregister und Perspektive - Erlebte Rede und ihre Position innerhalb der Redewiedergabe - Die Ausdrucksmittel der Temporalität, der Lokalität und der Modalität - Die Untersuchung von Übersetzungen - Die Übersetzung erlebter Rede vom Russischen ins Französische - Die Übersetzung erlebter Rede aus dem Französischen ins Russische.