Show Less
Restricted access

Transformation und historisches Erbe in den Staaten des europäischen Ostens

Series:

Carsten Goehrke and Seraina Gilly

Der Zusammenbruch der kommunistischen Herrschaft hat in den Staaten des europäischen Ostens ungleichmässige und teilweise phasenverschobene Versuche ausgelöst, das bestehende System in die Marktwirtschaft zu überführen und zu demokratisieren. Der vorliegende Sammelband will erstmals auf der Basis eines Ländervergleichs aufzeigen, in welchem Masse das jeweilige historische Erbe den Erfolg des Transformationsprozesses beeinflusst und welche Rolle insbesondere der sozialökonomische Entwicklungsgrad und das wechselseitige Verhältnis von Staat und Gesellschaft spielen.
Aus dem Inhalt: Seraina Gilly / Carsten Goehrke: Vorbemerkungen – Seraina Gilly: Der Osten Europas im Transformationsprozess. Versuch einer länderübergreifenden Darstellung – Stefan Wiederkehr: Russland - Das Legitimitäsdefizit des politischen Systems als Hindernis der ökonomischen Transformation – Marcel Hilzinger / Viviane Niederegger: Ungarn - zwischen Erwartung und Realität – Daniel Jetel / Mirjam Schram: Tschechoslowakei - Auf dem Weg zurück nach Europa – Kaspar Näf: Lettland - Von einer Sowjetrepublik zu einer Brücke zwischen Ost und West? – Stefanie Jud: Ni ryba ni m”jaso - Weder Fisch, noch Fleisch. Die Ukraine im Transformationsdilemma – Christophe von Werdt: Belarus und die Gegenwart der Sowjetunion – Christophe von Werdt: Transformation und nationale Identität in der Ukraine und in Belarus. Ein historischer Vergleich – Zdravko Ružičić / Igor Spaček: Bulgarien - Wandel in Etappen – Daniel Ursprung: Rumänien - Modernisierung und Reform im Spannungsfeld evolutionärer und revolutionärer Konzepte – Nada Boškovska: Im Zentrum des Balkans und am Rande des europäischen Interesses: Makedoniens schwierige Lage in den 1990er Jahren – Natalie Ammann/Lorenzo Sguaitamatti: Albanien - Schlusslicht im osteuropäischen Transformationsprozess – Lukas Imhof: Polen und das Phänomen Solidarność – Dario Venutti: Serbien und das Phänomen Milošević – Carsten Goehrke: Transformationschancen und historisches Erbe: Versuch einer vergleichenden Erklärung auf dem Hintergrund europäischer Geschichtslandschaften.