Show Less
Restricted access

Zivilrechtliche Abfallhaftung im deutschen, griechischen und europäischen Recht

Ein Rechtsvergleich

Series:

Konstantinos Tsekouras

Diese rechtsvergleichende Untersuchung befasst sich mit der unterschiedlichen Ausgestaltung der zivilrechtlichen Abfallhaftung in Deutschland und Griechenland. Gleichzeitig werden die in diesem Rechtsgebiet existierenden Regelungsentwürfe im europäischen Recht in die Studie einbezogen und auf die bestehenden Probleme hingewiesen. Wie kann die «Abfallhaftung» sinnvoll definiert werden? Wie wird sie im deutschen BGB und im griechischen Zivilgesetzbuch festgelegt? Wie erfolgreich schliessen die Gefährdungshaftungstatbestände die Lücken der nationalen zivilrechtlichen Kodifikationen? Sind die Tatbestände mit den Ansätzen des künftigen europäischen Rechts vereinbar? Berücksichtigt werden insbesondere Fragen zur Prävention sowie zum Ausgleich sogenannter «ökologischer Schäden» und ob das Zivilrecht die angestrebten Ziele erreichen kann.
Aus dem Inhalt: Inwieweit kann die zivilrechtliche Haftung der Vermeidung und dem Ausgleich von durch Abfall verursachten Schäden dienen? Welche Tendenz zeichnet sich im Bereich der Abfallhaftung auf europäischer Ebene ab? Sind das deutsche und das griechische Abfallhaftungsrecht mit dieser Tendenz vereinbar? Welche Schlußfolgerungen können aus dem Vergleich der deutschen, der griechischen und der europäischen Rechtsordnung gezogen werden?